Wie auf jedem Landesrat haben wir Beauftragte gewählt und uns über die Arbeit dieser berichten lassen: Die Arbeit in der Gestaltung eines Teillagers auf dem Bundeslagers 2017 schreitet gut voran und legt zur Zeit den Grundstein zur Ausgestaltung eigener Programmpunkte. Der Arbeitskreis des Friedenslichts geht nun in die heiße Phase der letzten Vorbereitungen, um am 3. Advent das Licht aus Wien entgegen zu nehmen. Die inhaltliche Leitung des nächsten Pfingstlagers gab die ersten Einblicke in die Geschichte und den Ablauf des nächsten großen Landeslagers. Es gibt viele großartige Ideen und alle freuen sich bereits jetzt auf die Veranstaltung. Die Statistik der Nordkirche wird in den nächsten Wochen fertig gestellt. Dabei begreifen wir erst jetzt, wie viel Arbeit wir in den einzelnen Stämmen für Kinder und Jugendliche leisten, was für uns eher selbstverständlich ist.

 

Aufgrund der politischen Lage in Deutschland stehen bei uns auch immer wieder Diskussionen über unsere Einstellung hierzu auf dem Plan. In unserem pädagogischen Konzept bringen wir Kindern und Jugendlichen bei, respektvoll und tolerant miteinander umzugehen und wir stellen uns dabei die Frage, ob wir auch aktiv Stellung beziehen wollen, indem wir einem Bündnis beitreten. Daher hat der Landesrat beschlossen, dass die Landesversammlung beschließen möge, einem Bündnis gegen Rassismus beizutreten. Wir sind gespannt, wie die Landesversammlung im nächsten Jahr entscheiden wird.

 

Die Idee eines eigenen Landesbadges liegt einigen schon sehr lange auf dem Herzen. Nach einem Aufruf, einen Badge selbst zu gestalten, bekam die Landesleitung über 30 Einsendungen. Diese haben wir uns vorstellen lassen und diese durch konstruktive Diskussionen und Meinungsbilder ausgewertet. Den fertigen Badge gibt es noch nicht, aber wir haben uns über einige grundlegende Gestaltungsmöglichkeiten geeinigt.

 

An diesem Wochenende fand in Schleswig ein großer ökomenischer Gottesdienst zum Auftakt des Reformationsjubiläums statt. Samstagabend haben wir an der Seite von DPSG und REGP beim Aufbau und der Umsetzung der Festlichkeit mitgeholfen. Es war ein sehr schöner und erfüllender Abend und es wird noch einen zusätzlichen Artikel zu dem Gottesdienst geben.

 

Mit Spaß und Lachen haben wir das Gemeindehaus in Schleswig erfüllt. Die nächsten Aktionen warten bereits auf uns und ein Wiedersehen ist garantiert!