Die Stammesleitung des VCP Heide, Jan Siewert wurde am 24.02.17 für sein ehrenamtliches Engagement unter anderem bei den Pfadfindern mit dem Queisser Juniorenpreis in
Flensburg geehrt! Dieser Preis ist mit 1.500€ dotiert.


Ein Ausschnitt aus der Laudatio, die der Flensburger Bürgermeister Brüggemann hielt:
"Jan Siewert ist Teamer in der Kirchengemeinde Heide. Er unterstützt den Konfirmandenunterricht in der Erlöserkirche, betreut Konfirmandenfreizeiten und organisiert
zusammen mit der Stadtbibliothek Lesenächte.
Bedeutender ist aber seine Tätigkeit beim Verband Christlicher Pfadfinder in Heide. Seit 2008 ist er dabei und hat schon früh Verantwortung übernommen. Hüttenwart und
Materialwart, sowie Delegierter zu Landesrat und Landesversammlung, Ortsversammlungsleitung, all das hat er in seinen jungen Jahren schon erlebt. Mit 16 Jahren
wurde er dann offiziell Stammesleitung über rund 80 Mitglieder und leitet seit dem seine eigene Wölflingsmeute.
2016 kamen dann noch die Aufgaben der Geschäftsstelle hinzu. Konkret: Fahrten organisieren, Anmeldungen bearbeiten, Öffentlichkeitsarbeit. Die öffentliche Wahrnehmung
der Pfadfinder in Heide hat seitdem einen richtigen Sprung gemacht. Es gibt inzwischen eine Mitgliederzeitschrift in Heide, deren Chefredakteur Jan ist.
Und schon zweimal fand der „Maus-Türöffner-Tag“ des WDR’s „ Die Sendung mit der Maus" in Heide statt.
Das alles macht deutlich:
Jan Siewert will etwas bewegen und geht auch sehr professionell vor. Sein Engagement wird flankiert von Kursen zur Ersten Hilfe, Recht und Pädagogik. Er selber spricht davon, dass
ihm die Pfadfinder sehr am Herzen liegen, weil sie ihm sehr viel ermöglicht haben. Sie haben ihm aber nicht nur viel ermöglicht, er hat auch gelernt, wie man durch ein Netzwerken und
das eine oder andere Gespräch an der richtigen Stelle etwas erreichen kann. Er ist fasziniert von der Debattenkultur in demokratisch verfassten Organisationen. Kompromisse finden, ein gewisses Taktieren, den richtigen Zeitpunkt ausloten, um Themen zu setzen – das macht Spaß."


Für Jan ist diese Ehrung symbolisch für alle PfadfinderInnen, die sich wie er ehrenamtlich in der Jugendarbeit engagieren. Dieser Preis unterstützt seine Arbeit sehr. Immer wieder gibt
es Situationen, in denen die ehrenamtliche Jugendarbeit nicht ausreichend Beachtung findet. Genau diese Auszeichnung zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind und Jugend leitet Jugend das Modell ist, welches immer wieder neue, junge, kluge und willensstarke Köpfe mit Charakter wie Jan hervorbringt.